Fachartikel

15 Fragen an die Kieferorthopädin

Frau Dr. B. Graf, Mai 2002

  • Wie kam es dazu, dass Sie sich besonders mit dem Problem der LKG-Kinder auseinandergesetzt haben?

Das war reiner Zufall. Ich war genau 3 Wochen als blutjunges Assistentlein auf der kieferorthopädischen Abteilung in Zürich bei Prof. Rudolf Hotz tätig, als ich dringend aus familiären Gründen nach Schottland reisen musste. Mein Chef nahm dies zum Anlass, mich in Schottland zu dem Prothetiker McNeill zu schicken, der kurz zuvor einen Artikel über eine neue Behandlungsphilosophie bei LKG-Spaltbabies (präoperative Kieferorthopädie) veröffentlicht hatte.

Weiterlesen ...

Interview mit PD Dr. Dr. Katja Schwenzer-Zimmerer

Interview durch die international bekannte auf Spalten spezialisierten Stillberaterin Frau Regina Masaracchia, (http://www.stillenbeispalte.org) ... (Artikel als PDF-Download)

 

PD_Dr.Dr.Katja_Schwenzer_Zimmerer_2


Liebe Frau Privatdozentin Dr. Dr. Schwenzer-Zimmerer, bitte stellen Sie sich kurz vor.

Meine ersten Einblicke in die Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie erhielt ich als Kind. Mein Vater war Ordinarius für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie am Universitätsklinikum in Tübingen. In seiner Tätigkeit hatte er einen besonderen Schwerpunkt und viel persönlichen Idealismus auf die chirurgische Behandlung von Kindern mit angeborenen Fehlbildungen gelegt. In Tübingen bestand unter seiner Leitung bereits in den frühen 80er Jahren ein interdisziplinäres Spalten-Zentrum im heutigen Sinne mit einer Stillberaterin im Team.

Am Wochenende durfte ich meinen Papa zu den Visiten im Krankenhaus begleiten. Hierbei hat sich wohl sein Enthusiasmus für die Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie auf mich übertragen. Besonders die kleinen Babies mit angeborenen Fehlbildungen weckten als kleines Mädchen mein Interesse und für mich war schon damals klar, dass ich eines Tages auch Kinder operieren lernen wollte.

Weiterlesen ...

Neue operative Möglichkeiten zur Verbesserung der Sprache bei Spaltkindern

Freitag, 7. November 2014, 20.00 Uhr
Stadtmission Bern, Nägeligasse 9/11, Bern

Referent:

Dr.med.Martin ToenzPD Dr. med. Martin Tönz

Herr Tönz ist Leiter der LKG-Behandlungsteams der Kliniken Lindenhof und Siloah in Bern.

Er wird uns in seinem Vortrag neue Erkenntnisse und Behandlungsmöglichkeiten/ Operationsmöglichkeiten beim Gaumenverschluss, d.h. der Primäroperation erläutern.

Im Weiteren wird er aber auch über operative Möglichkeiten zur Sprachverbesserung bei sekundären(späteren) Eingriffen sprechen.

Im Anschluss an den Vortrag besteht auch die Möglichkeit zu persönlichen Gesprächen.
Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Schlucken ist schwer

Liselotte Bachmann und Johanna Maurer-Nänny,

beide Kinderkrankenschwestern mit Zusatzausbildung in Bobath Therapie.

Wie entstand die Arbeit mit Spaltenkindern?

Jahrzehntelang habe ich im Säuglingsspital Elfenau mit gesunden, kranken und behinderten Kindern gearbeitet und damit Erfahrungen und Beobachtungen gesammelt und weiterentwickelt. Vor mehr als 40 Jahren hat Frau Dr. B. Graf (Zahnärztin, Kieferorthopädin und Spezialistin für LKG) die erste Mundplatte an einem Neugeborenen angepasst, welches damals auf meiner Abteilung war. In der Folge ist eine sehr schöne Zusammenarbeit entstanden. Theorie und Praxis, Reaktionen vom Spaltenkind, Probleme, gegenseitige Wünsche sind aus- und aufgebaut worden. Die Vorteile der Mundplatte für die Nahrungsaufnahme wurde vom Säugling und dem Pflegepersonal sehr geschätzt.

Weiterlesen ...